Typischer Ablauf einer Videoproduktion

Hier skizzieren wir zu Ihrer Information den typischen Ablauf einer Videoproduktion in unserem Hause.

Vorgespräch

Nach einem ersten Vorgespräch und Briefing über Ihre Erfordernisse und Wünsche im Hinblick auf den gewünschten Videofilm erstellen wir für Sie ein unverbindliches Angebot mit Festpreisen.

Werkvertrag mit Pflichtenheft, Abschlagsrechnung

Nach Ihrer Auftragserteilung erstellen wir auf Basis des Briefings einen Werkvertrag, in welchem die rechtlichen Aspekte der Videoproduktion und Zahlungskonditionen festgelegt sind. Dem Werkvertrag als Anhang beigefügt wird ein Pflichtenheft (Sollkonzept), in welchem die gestalterischen Aspekte der Videoproduktion festgelegt sind. So besteht für beide Vertragspartner Planungssicherheit. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine Abschlagsrechnung in Höhe von 50 % des Auftragswertes, die sofort zu begleichen ist.
Nach Rücksendung einer von Ihnen unterzeichneten Kopie des Werkvertrages mit dem Pflichtenheft beginnen wir sofort mit der Planung der Videoproduktion:

Exposé

Zuerst wird ein Exposé erstellt. In diesem werden grob in Textform die Grundzüge der Struktur des späteren Videofilms fixiert. Dieses Exposé wird Ihnen zur Abnahme zugeleitet.

Sprechertext

Auf der Basis des Exposés wird danach ein vorläufiger Sprechertext entwickelt. Dabei arbeiten wir mit Ihnen zusammen, denn Sie als Auftraggeber kennen Ihre Kunden am besten und wissen, welche Informationen Ihre Kunden benötigen. Eine Hilfe bei der Erstellung des Sprechertextes sind dabei auch bereits vorhandene Werbetexte (z. B. aus Flyern, Werbemappen, Katalogen oder Ihrer Website).

Storyboard (optional)

Je nach Auftragswert und Vereinbarung wird im dritten Schritt aus dem von Ihnen freigegebenen Exposé und dem Sprechertext ein Storyboard entwickelt. Man kann sich ein Storyboard als eine Art visualisiertes Drehbuch vorstellen, es ähnelt optisch einem Comic, wobei zusätzlich weitere Informationen über Sprecher und Musik eingefügt sind. Hier wird schon die endgültige Form des späteren Videofilms deutlich. Auch das Storyboard wird Ihnen zur Abnahme zugeleitet.

Dreh

Aufgrund des von Ihnen freigegebenen Exposés bzw. Storyboards kommt es dann zum Dreh. Im Vorfeld des rechtzeitig vereinbarten Drehtermins kümmern wir uns um die logistische Planung des Drehs. Je nach Budget und Aufwand des Projektes sind dabei ein oder mehrere Drehtage nötig.

Rohschnitt

Nach dem Dreh sichten und schneiden wir das Drehmaterial in unserem Schnittraum. Es wird zuerst ein sogenannter Rohschnitt erzeugt. Hierbei wird dem Storyboard folgend grob der Handlungsablauf innerhalb des Videos festgelegt. Dann erzeugen wir mittels einer Computerstimme eine erste "Sprecheraufnahme" des Sprechertextes. Diese Sprecheraufnahme wird dem Rohschnitt unterlegt und dient der Kontrolle des Timings im Schnitt. Außerdem kann man so bereits in diesem Stadium erkennen, wie der spätere Videofilm wirken wird. Sollte im Werkvertrag die Erstellung von 2D- oder 3D-Animationen vereinbart sein, werden diese ebenfalls in diesem Produktionsschritt hergestellt und in den Rohschnitt eingefügt. Es folgt die Vertonung mit Musik. Den fertigen Rohschnitt leiten wir Ihnen zur Abnahme zu. Sollten Änderungswünsche bestehen, werden diese berücksichtigt und der Rohschnitt dementsprechend korrigiert, bis der Rohschnitt von Ihnen abgenommen wird.

Werbesprecher

Wenn Sie mit dem bisherigen Stand zufrieden sind und keine Änderungswünsche bestehen, beauftragen wir den vereinbarten Werbesprecher mit der Aufnahme Ihres Sprechertextes. Dieser wird anstelle der Computerstimme dem Rohschnitt unterlegt.

Feinschnitt

Nun beginnt der Feinschnitt. Dabei werden kleinere Ungenauigkeiten im Rohschnitt beseitigt und die Clips farbkorrigiert. Weiterhin wird die Musikuntermalung noch dem Schnitt angepasst und die Signalpegel den gültigen Normen angepasst. Damit erhalten wir den fertigen Videofilm, den wir Ihnen wiederum zur Abnahme zuleiten.

Dateiausgabe

Nach Abnahme des fertigen Videofilms erzeugen wir aus diesem eine Daten-DVD mit verschiedenen Dateiformaten (z. B. für Youtube, Webserver, E-Mail etc.). Außerdem wird eine Video-DVD für Standalone DVD-Player generiert.

DVD-Vervielfältigung (optional)

Sollten Sie eine DVD-Vervielfältigung bei uns in Auftrag gegeben haben, produzieren wir die beauftragte Menge und konfektionieren die DVDs in die vereinbarte Verpackung (DVD-Boxen oder Papiereinstecktaschen).

Versand und Endrechnung

Zum Schluss versenden wir per DHL ein Paket mit den DVDs und der Endrechnung an Sie.